Lebensmittelaversionen, Lebensmittelmarotten und Lebensmittelticks

Wenn das eigene Essverhalten nervt...

…. weil Sie einen Würgereiz bekommen, wenn größere Stücke an Obst und Gemüse im Essen sind?

….. weil Sie gegen Käse und Wurst eine Abneigung haben

… weil Sie nichts essen können, was rot ist?

…. wenn das Geschäftsessen mit wichtigen Partnern für Sie zur Tortur wird aus Sorge, Sie könnten unangenehm auffallen?

….. weil die Party bei Freunden schon nur noch wenig Spass macht, in Gedanken, was Sie schon alles vom Buffett nicht essen mögen?

….. weil Sie nicht schon wieder mit Ihrer Essbesonderheit Mittelpunkt des Tischgespräches sein wollen? 

Ich unterstütze Sie in einem Beratungsprozess von ca. 10-15 Gesprächen.

Wobei ich Sie unterstützen kann:

  • Situationsanalyse mit Ernährungs-Check, Infos zur Ernährungssituation 
  • Mehr Sicherheit bei der Einstufung von Lebensmitteln und ihrer Wertigkeit, Informationen über Ihren Versorgungsstatus 
  • Anspruch und Wirklichkeit 
  • Zuversicht 
  • Selbststeuerung und –kontrolle, eine Entscheidung treffen 
  • Willen stärken, Wertschätzung und Achtsamkeit

Mit Hilfe einer Reizhierarchie arbeiten wir an einem Plan für Ihr individuelles Esstraining. Wir schauen auf mögliche Stolpersteine und Hürden. Wir schaffen Motivation und gehen neue Wege.

Vereinbaren Sie mit uns Ihren Beratungstermin einfach telefonisch unter 0228/2805996 oder per E-Mail.


Das Thema "Lebensmittelaversionen" in den Medien

WDR-Sendung "Servicezeit Gesundheit" zum Thema "Nahrungsmittel Aversion" mit
Dipl. oec. troph. Gisela Ruhrmann-Adolph zu Gast. (Quelle: YouTube)